HAMÜL Maschinenbau Plauen GmbH & Co. KG

Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbau

Hans-Sachs-Straße 28
08525 Plauen
Deutschland

Telefon: +49 3741 599-20
Fax:       +49 3741 599-26
E-Mail:   info@hamuel-plauen.de

Maßgeschneiderte Lösungen mit System

Dank der kontinuierlichen Investitionen in die Infrastruktur, wie die Erweiterung der Laserschneid- und Biegekapazitäten und der Hallenfläche, stellt Hamül Plauen sicher, das Kunden stets individuelle und maßgeschneiderte Lösungen in der spanlosen Produktion erhalten. So fertigen die rund 50 Mitarbeiter durch eine Kombination modernster Laserschneid- und Abkanttechniken anspruchsvolle Blech-, Biege- und Schweißteile.

Bis zu 15 Meter und 25 Tonnen - Schweißteile bei Hamül Plauenzoom

Das SCHERDEL Werk Hamül Maschinenbau Plauen wurde 1998 gegründet. Im Jahr 2000 wurde die Eigenfertigung durch Installation einer Laserschneidanlage (2x4 m) und einer Biegemaschine (320 t) erweitert. Weiterhin wurde zum spannungsarm
Glühen der Schweißteile ein Glühofen angeschafft. Zur Oberflächenbehandlung wurden eine Strahlanlage und eine Anlage zum Grundieren der Schweißteile installiert.

Nach Erweiterung der Laserschneidkapazität (2006), der Hallenfläche (2008) und einer Biegemaschine (2011), der Trumpf TrueBend 5085 mit einer Presskraft von 85 Tonnen, sind heute rund 50 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Geliefert werden „maßgeschneiderte Lösungen in der spanlosen Fertigung“. Durch die Kombination modernster Laserschneid- und Abkanttechnik fertigt man in Plauen anspruchsvolle Blech-, Biege- und Schweißteile.

Die wichtigsten internen Kunden sind Hamuel Meeder und Reichenbacher Hamuel. Darüber hinaus gehören auch Kunden aus dem Maschinen-, Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau, sowie Textilmaschinenhersteller und Pressen- und Werkzeugbauer zu den Auftraggebern.

Vom Kunden gelieferte Zeichnungen werden direkt übernommen und auf den Fertigungsprozess abgestimmt. So entstehen bereits ab der Fertigungslosgröße von 1 Stück kostengünstige Bauteile oder Baugruppen speziell nach Kundenanforderung.

Schweißteile bis 25 t Stückgewicht und bis 15 m Länge, auch mechanisch bearbeitet, sowie Blechteile für Werkzeugmaschinenverkleidungen und Papiermaschinen können inklusive der notwendigen Weiterverarbeitung wie Gewindeschneiden, Bolzenschweißen, Oberflächenveredelung (Strahlen, Grundieren, Lackieren, Pulverbeschichten) gefertigt werden und fliesen dann direkt in die Endmontage der Kunden ein.


Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
Google+ aktivieren